Sportfischer-Verein Oldenburg e.V.

Fischereischutz seit 1909



Immer wieder gelingt es unseren Mitgliedern tolle Fische zu fangen und wir freuen uns sehr, dass sie uns an ihrem Anglerglück, oder vielmehr ihrem Können teilhaben lassen.

Wenn Ihr selber auch den einen oder anderen kapitalen Fang gemacht habt und uns erzählen wollt wann, wie und wo es dazu gekommen ist, damit wir an eurer Freude und eurem Erlebnis Anteil nehmen können, so sendet uns doch einfach eine E-Mail mit ein paar tollen Bildern und einer kleinen Geschichte zu dieser Begebenheit. Wir werden eure Bilder und Geschichten dann gerne allen Mitgliedern und interessierten Petri-Jüngern auf unsere Seite präsentieren.

Ihr habt auch die Möglichkeit die Fänge Eurer Vereinskameraden und -kameradinnen zu bewerten und wenn Ihr mögt könnt Ihr auch gerne einen Kommentar hinterlassen.
Hallo,

ich möchte gerne von meinem Erlebnis und meinem Zander berichten.

Wir waren mit meinen Kumpel Matthias am 08. Juni 2020 am Wasser unterwegs. Nach ein paar Würfen kam der erhoffte Biss. Beim drillen habe ich bereits gespürt, dass da etwas Grösseres meinen Köder genommen hat. Nach zirka 10 Minuten spannendem Drill, konnten wir den Zander landen. Vielen Dank noch einmal an Matthias für seinen großen Einsatz beim landen. Er wäre sonst wohl etwas schwieriger geworden.
Die Länge des fantastischen Fisches betrug stolze 96 cm und war somit mein größter Zander bisher.




1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.65 (13 Votes)


Moin,

diesen schönen Zander hat Sascha Oltmanns in der unteren Hunte gefangen. 













1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (7 Votes)


Moin,

wollte nur kurz mitteilen, dass ich 25.05.2020, beim Angeln vom Kajak aus, einen Wels von knapp über 90 cm in der unteren Hunte gefangen habe.

Viele Grüße,

R. Keuter








1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.13 (8 Votes)


Moin,

Ich wollte euch nur einmal kurz meinen Fang vom 1. Mai zeigen.
Zum Geschehen:

Es ging mit meinem Bruder Olli und meinem guten Kumpel Henrik zum Saisonstart zunächst an den Bornhorster See, wo wir auch direkt erfolgreich waren und insgesamt fünf Hechte fangen konnten.
Anschließend gab es eine längere Beißpause, die uns dazu gebracht hat, das Gewässer zu wechseln. Wir entschieden uns für den Blankenburger See.
An unserem ersten Spot waren keine Fische aufzuspüren, also lief ich alleine zur nächsten Stelle. Nach meinem 2. Wurf, spürte ich einen starken Biss und nach erfolgreichem Anschlagen schrie ich "Fisch!", woraufhin mein Bruder zu mir lief.
Ich vermutete erst einen mittelgroßen Hecht, doch dann begann die Aufregung, als mein Bruder bemerkte, dass es sich um einen kapitalen Barsch handelte. Nach einem spannenden Drill schrien wir beide vor Freude, als der Barsch im Kescher war. Wie auf dem Maßband zu sehen, war er 48 cm lang.
Petri Heil!


1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.90 (5 Votes)


...ein Bernd, ein Barsch. 


"Hallo,

bei meinem letzten Ansitz an der Oberen Hunte, am 25.04.2020, habe ich diesen schönen Barsch gefangen.
Er hat auf einem halben Tauwurm und drei Maden gebissen, war 39 Zentimeter lang und 1 kg schwer.

Bei der Verarbeitung ist aufgefallen, dass er zuvor bereits einen kleinen Flusskrebs von 6 Zentimeter erbeutet hatte.

Liebe Grüße Bernd







1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.19 (8 Votes)


Moin Moin,

diese schöne Schleie ist mir am 19.04.2020, gegen 21:00 Uhr, während des Abbaus am Dobben ins Netz gegangen.
Ich wollte gerade die letzte Rute direkt vor dem Ufer raus holen, da wunderte ich mich, wo meine Pose geblieben ist. Anhieb und dann ein Drill vom Feinsten... . Was für ein schöner Fisch!
Danke noch einmal an Niek, der mir unter Einhaltung der Hygienevorschriften beim Landen des Fisches geholfen hat!
Ihm ist vermutlich dieselbe Schleie eine Stunde zuvor von der Stippe entkommenen. Sachen gibt’s...

Schöne Grüße

Tim


1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.55 (10 Votes)